Weingut Ruppert

Die Kunst der Temperaturführung

Zum Entschwefeln wird Most mit Hilfe von Dampf erhitzt. Beim Weingut Ruppert erfüllt eine JUMAG Kompaktdampfanlage (KDA) diese Aufgabe. Damit ist auch bei Spitzenlasten wirtschaftliches Arbeiten möglich.

Projekt Highlights

JUMAG Kompaktdampfanlage (KDA) mit einer Leistung von 460 kg Dampf pro Stunde

Extrem hohe Energie-effizienz bei gleichzeitig hoher Zuverlässigkeit

Fix und fertig konfigurierte Anlage auf einer Plattform

Über das Weingut Ruppert

Fülle und Harmonie sind eine Frage von wenigen Zehntelgrad. Durch die Entschwefelung von Mosten in modernen Anlagen bleiben die fruchtige Frische sowie Aroma- und Bukettstoffe erhalten. Edgar Ruppert vom Weingut Ruppert versteht sich auf diese Kunst.

"Die kompakte Bauweise der KDA und der Vorteil, eine fix und fertig konfigurierte Anlage auf einer Plattform geliefert zu bekommen, hat mir bei JUMAG gut gefallen."

Edgar Ruppert, Inhaber Weingut Ruppert

Herausforderung: Zuverlässigkeit und Flexibilität, um Spitzenlasten ausgleichen

Beim Entschwefelungsverfahren wird der Most stufenweise erhitzt. Die erforderliche Wärmeenergie wird in Form von Dampf bereitgestellt. Bei einmaligem Durchlauf mit sofortiger Rückkühlung auf +15°C lässt sich der Restgehalt an SO2 individuell einstellen.
Wein ist ein Naturprodukt. Das Wetter, die Jahreszeiten, die Mengen – viele Unwägbarkeiten beeinflussen die weiteren Prozesse. Entsprechend flexibel muss die Kellereitechnik sein, das Gleiche gilt für die Dampfbereitstellung. Mit zwei Anlagen gewährt das Weingut Ruppert die Leistungsfähigkeit und Flexibilität, sogar für Kleinmengen ab 50 Liter. Die computergesteuerte Entschwefelung regelt die Temperatur im Bereich von ± 0,1°C. So wird auch bei kritischen Säften beste Qualität erreicht.

Doch der bisher eingesetzte Kessel eines anderen Herstellers wurde zunehmend anfälliger. Technik und Energieverbrauch entsprachen nicht den heutigen Möglichkeiten.

Die Lösung: Eine JUMAG Kompaktdampfanlage (KDA) mit einer Leistung von 460 kg Dampf pro Stunde

Der JUMAG Dampferzeuger konnte durch eine extrem hohe Energieeffizienz bei gleichzeitig hoher Zuverlässigkeit überzeugen. Edgar Ruppert: „Die kompakte Bauweise der KDA und der Vorteil, eine fix und fertig konfigurierte Anlage auf einer Plattform geliefert zu bekommen, hat mir bei JUMAG gut gefallen.“ Den entscheidenden Vorteil der neuen Anlage sieht er in der Kosteneinsparung durch den niedrigen Energieverbrauch.

Zufrieden mit der Anlage, aber auch der Zusammenarbeit mit dem JUMAG Team, empfiehlt Edgar Ruppert eine JUMAG Kompaktdampfanlage vor allem saisonal arbeitenden Betrieben wie seinem, die nicht kontinuierlich Tag und Nacht Dampf benötigen. Kompakt und mit der modernsten JUMAG Dampferzeuger-Technik bietet sich die gewünschte Flexibilität, ist zuverlässig und spart Kosten.

Wann amortisiert sich eine JUMAG Dampfanlage und welche passt zu Ihren Anforderungen?

Mehr über Dampf im Getränkesektor erfahren. Lesen Sie unsere Informationen zu Ihrem Anwendungsfall!